DDR. Jürgen Noll
Wer bin ich? Was biete ich an?
 

Psychosoziale Beratung

Psycho­soziale Beratung begleitet und unter­stützt Menschen bei belastenden und schwer zu bewältigenden Situationen, hilft bei Ver­änderungen und dem Auf­finden neuer Lösungen.
Psychosoziale Beratung sieht sich als Beitrag zu einer gelungenen Lebens­gestaltung und dient oft auch als präventive Maßnahme, die das körper­liche Wohl­befinden und die psychische Gesund­heit fördert. Die Themen sind daher so viel­fältig wie das Leben selbst.

Warum eigentlich "PSYCHO - SOZIAL"?

Weil das Fühlen, Denken, Erleben und Handeln eines Menschen sowohl von psychologischen Aspekten als auch vom sozialen Umfeld beeinflusst wird. Als Lebens- und Sozialberater habe ich immer beide Bereiche gemeinsam mit Ihnen im Blick.



Lang anhaltende psychische Belastungen (wie Ängste, Konflikte oder Nieder­geschlagenheit) können sich auf viele Bereiche des Lebens auswirken, von zwischen­mensch­lichen Beziehungen bis hin zur Arbeits­fähigkeit. Wenn diese Themen nicht angegangen werden, kann das zu psychischen Erkrankungen führen und körper­liche Beschwerden verstärken oder eine Genesung verzögern.

"Gesundheit ist nicht die Ab­wesen­heit von Stö­run­gen, son­dern die Fähig­keit, mit ihnen um­zu­gehen."
(Marianne Fuchs, 1908-2010, Begründerin der "Funktionellen Entspannung")

[mehr dazu]


Die Suche nach der eigenen Identität ist eine grundlegende Frage, die vielen Menschen in verschiedenen Lebens­phasen begegnet:

Wer sind Sie wirklich?
Wer wollen Sie sein?
Werden Sie so gesehen, wie Sie wirklich sind?
Darf man so sein, wie man ist?

Diese Fragen können verwirren und unsicher machen. Gerne begleite ich Sie bei Ihrer Suche nach Wegen zur Entwicklung und Veränderung Ihrer Persönlichkeit.

"Sei du selbst! Alle anderen sind bereits vergeben."
(Oscar Wilde, 1854-1900, irischer Schriftsteller)

[mehr dazu]


Kommunikationsprobleme können in allen Lebensbereichen auftreten – in der Familie, im Beruf, in Freundschaften oder Partnerschaften. Sie führen oft zu Missverständnissen, Konflikten und Frustration.

"Das größte Problem in der Kommunikation ist, dass wir nicht zuhören, um zu verstehen. Wir hören zu, um zu antworten."
(Marshall Rosenberg, 1934-2015, Psychologe und Mediator)

[mehr dazu]


Paarberatung bietet einen geschützten Raum, um festgefahrene Muster zu erkennen und zu durchbrechen. Häufig wiederkehrende Konflikte, geprägt von verletzender Kritik, Schuldzuweisungen und Kränkungen, lassen sich auf diese Weise schrittweise abbauen. Der Berater fungiert als neutraler Beobachter und hilft dem Paar, die eigentlichen Bedürfnisse und Emotionen hinter den Vorwürfen zu verstehen.

"Liebe ist mehr als ein Ausbruch von Leidenschaft zwischen zwei Menschen. Es besteht ein gewaltiger Unterschied zwischen Verliebtsein und Lieben. Wenn man liebt und nicht einfach verliebt ist, versucht man so zu leben, dass man im Anderen immer wieder Neues zum Leben erwecken kann."
(Irvin D. Yalom, geb.1931, Psychoanalytiker)

[mehr dazu]


Sexualität ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Lebens und kann eine Quelle großer Freude und Intimität sein. Doch nicht immer läuft alles reibungslos. Sexuelle Probleme können sowohl bei Einzelpersonen als auch bei Paaren auftreten und die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Hier kommt die Sexualberatung ins Spiel. Sie bietet Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zu einer erfüllteren Sexualität.

"Mit Sexualität umgehen zu können heißt zu allererst, darüber sprechen zu können."
(Walter Müller, Pädagoge)

[mehr dazu]


Hochsensitivität (HSP) beschreibt eine vermutlich angeborene Eigenschaft, bei der Menschen intensiver auf Reize reagieren. Diese Empfindsamkeit führt zu einem tieferen Erleben und ausgeprägter Empathie.
Die Herausforderungen für hochsensible (hochsensitive) Menschen liegen jedoch in der Überforderung durch unsere schnelllebige und reizüberflutete Gesellschaft. Die Kenntnis über Hochsensibilität ermöglicht eine Anpassung des Lebensstils, der die Vorteile nutzt und die Nachteile vermindert.

"Sensibel zu sein ist keine Schwäche, sondern eine kostbare Stärke."
(Ernst Ferstl, geb.1955, Schriftsteller)

[mehr dazu]


Achtsamkeit ist eine Schulung der Wahrnehmung, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Durch die Praxis der Achtsamkeit lernen wir, unsere Gedanken, Emotionen und Körperempfindungen bewusst zu beobachten, ohne ihnen zu erlauben, uns zu überwältigen oder zu kontrollieren. Stattdessen können wir sie als vorübergehende Phänomene betrachten und uns auf unsere momentane Erfahrung konzentrieren.

"Das ist eben die Eigenschaft der wahren Aufmerksamkeit, dass sie im Augenblick das Nichts zu Allem macht."
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, Schriftsteller)

Zu den positiven Wirkungen von Achtsamkeit zählen unter anderem die Senkung des inneren Stresspegels, eine Steigerung des Mitgefühls mit anderen, eine Stärkung der Konzentrationsfähigkeit, eine Verbesserung der sozialen Beziehungen sowie eine Stärkung des Immunsystems und des Selbstwertgefühls.

[mehr dazu]


Die Biografiearbeit ist eine aktive Reise durch die eigene Lebensgeschichte, um zu erkennen, was uns zu dem Menschen gemacht hat, der wir heute sind. In diesem Prozess der Reflexion und des Verstehens liegt ein großes Potenzial für persönliches Wachstum und positive Veränderung.

"Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau vorwärts gelebt werden."
(Sören Kierkegaard, 1813-1855, Philosoph)

Weiters bietet die Biografiearbeit einen Raum, um schwierige und belastende Erinnerungen zu bewältigen. Traumatische Erlebnisse, Verlusterfahrungen oder negative Prägungen können unser Leben stark beeinflussen. Durch die Aufarbeitung dieser Erfahrungen in einem geschützten Rahmen können wir sie integrieren und ihre negativen Auswirkungen auf unser Leben reduzieren.

[mehr dazu]


Es kann passieren, dass Sie im Leben vor unerwarteten Herausforderungen stehen, die eine Neuorientierung erfordern und Sie mit Belastungen konfrontieren, die ein erträgliches Maß übersteigen. Eine solche Herausforderung kann beispielsweise ein Berufswechsel sein oder das Ende einer Beziehung. Auch die Pflege eines kranken Angehörigen zu Hause kann eine enorme Belastung darstellen. Ebenso kann ein Umzug in eine neue Umgebung oder der Umgang mit Verlust und Trauer eine große Herausforderung sein.

"Entschlossenheit im Unglück ist immer der halbe Weg zur Rettung."
(Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827, Pädagoge und Philosoph)

"Äußere Krisen bedeuten die große Chance, sich zu besinnen."
(Viktor Frankl, 1905-1997, Neurologe und Psychiater)

[mehr dazu]


Stress ist eine natürliche Reaktion auf Herausforderungen und Belastungen, die jeder von uns im Leben erfährt. Kurzzeitige Stressphasen sind dabei normal und können uns sogar helfen, unsere Leistung zu steigern. Doch wenn Stress zum Dauerzustand wird, kann dies ernsthafte Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben.
Insbesondere Berufe mit häufigem intensiven Kontakt zu anderen Menschen sind besonders anfällig für das Burnout-Syndrom. Aber auch Menschen in anderen Berufsfeldern und Lebenssituationen können betroffen sein.

"Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen."
(Jon Kabat-Zinn, geb.1944, Begründer des MBSR)

[mehr dazu]


Ätherische Öle können in der psychosozialen Beratung als Teil von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen oder zur Förderung der Selbstfürsorge eingesetzt werden. Düfte aktivieren bisweilen Erinnerungen an vergangene Ereignisse und unterstützen so die Selbstreflexion und manche Aromastoffe können sogar die Stimmung verbessern und das eigene Wohlbefinden stärken.

"Nichts erweckt die Erinnerung so stark wie ein Duft."
(Victor Hugo, 1802-1885, Schriftsteller)

[mehr dazu]



Ergänzende Hinweise

  • Beratungen in Zusammenhang mit beruflichen Themen sind in vielen Fällen steuerlich absetzbar. (siehe Merkblatt des WIFI Wien) Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater!
  • Lebens- und Sozialberatung ist keine Heilbehandlung. Eine Kostenrückerstattung durch Krankenkassen ist daher nicht möglich.
  • Das Angebot von Lebens- und Sozialberatung richtet sich an gesunde Menschen. Wenn Sie eine psychische Erkrankung vermuten, suchen Sie bitte einen Arzt, Psychotherapeuten oder klinischen Psychologen auf.