DDR. Jürgen Noll
Wer bin ich? Was biete ich an?
Notfallkontake | Impressum
 

"Non Sleep Deep Rest" - mehr als nur Entspannung!

"Non Sleep Deep Rest" (NSDR) ist ein Überbegriff für Entspannungstechniken, die in einen Zustand führen, der nahe dem Schlaf ist, aber dennoch bei vollem Bewusstsein. Das führt einerseits in eine tiefe Entspannung. Und andererseits öffnet es innere Ressourcen für heilsame Reorganisationsprozesse im Gehirn und Nervensystem.

NSDR führt in einen Zustand zwischen Schlaf und Wachheit. Deshalb sollte die Übung vorzugsweise im Liegen durchgeführt werden.

Die Übungen können zwar auch als Unterstützung zum Einschlafen verwendet werden. Doch eigentlich dienen sie einer intensiven und gleichzeitig entspannten Beschäftigung mit sich selbst. Sie bleiben deshalb während der Übung grundsätzlich bei vollem Bewusstsein. Es handelt sich also nicht um Hypnose. Ihnen wird nichts eingeredet.

Geführte NSDR-Sitzungen im Einzelsetting erlauben es, die Bilderwelt und angebotenen Visualisierungen auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Das kann die Entspannung intensiver werden lassen. Und noch wichtiger: Bei entsprechender Auswahl der Bilder- und Vorstellungswelten im Rahmen einen individuellen Beratungsprozesses wird die Methode zu einem "Near Sleep Deep Reprocessing", also einer inneren Neu-Verarbeitung in einem entspannten Zustand nahe dem Schlaf.

Ein persönlicher Entschluss (so eine Art "Thema der Übung") ist am Beginn möglich, aber nicht notwendig. Wer möchte, kann sich selbst im Sinne einer Affirmation einen Leitgedanken mitgeben, doch auch ohne ausdrücklichen Entschluss wird das Unbewusste den richtigen Weg finden.

Während der Übung gilt: Nichts tun, nur beobachten. Die Übung lehrt und trainiert, dass Gedanken, Gefühle und Regungen kommen und gehen. Die Instanz des "inneren Beobachters" wird gestärkt. Dadurch wird es auch im Alltag immer leichter, belastende Gedankenmuster zu entdecken und loszulassen.

Die regelmäßige Wahrnehmung des ruhigen Atems während der Übung aktiviert das parasympathische Nervensystem und löst Regenerationsprozesse im Körper aus.

Durch eine rasche Abfolge im Gewahrsein von Körper, Vorstellungen und inneren Bildern kommen viele Bereiche des Gehirns in Kontakt. Dadurch kann der Geist von selbst neue und kreative Lösungen und Verarbeitungen für offene (bewusste oder unbewusste) Themen finden, ohne dass eine unmittelbare Konfrontation mit negativ besetzten Gedächtnisinhalten erfolgt.

NSDR ist mit der Technik des Yoga Nidra verwandt, gründet sich jedoch auf jüngste neurowissenschaftliche Erkenntnisse und ist damit weltanschaulich neutral.

Individualisierte NSDR-Sitzungen, die direkt auf bestimmte Themen einer Person angepasst sind, sind ein sehr wirksames und mächtiges Werkzeug. Diese sollten darum nur von ausgebildeten psychologischen Beratern und Psychotherapeuten im Rahmen eines begleitenden Prozesses durchgeführt werden.